Keiner darf verloren gehen!

Wir über uns

Das CJD Berufsbildungswerk Niederrhein begleitet junge benachteiligte Menschen von der Berufsvorbereitung über Praktika bis hin zur Ausbildung mit Berufsabschluss und ermöglicht ihnen eine Integration in den ersten Arbeitsmarkt.

Unser Ziel ist eine ganzheitliche Vorbereitung der jungen Menschen auf eine selbstständige Zukunft. Jedem Auszubildenden steht ein erfahrenes Team von Ausbildern, Lehrern, Sozialpädagogen und Psychologen zur Seite.

Das CJD Berufsbildungswerk Niederrhein bildet beeinträchtigte junge Menschen ganzheitlich aus und bietet dabei Förderung und Unterstützung: In Werkstätten, Kooperationsbetrieben und dem eigenen Berufskolleg - CJD Christophorusschule Niederrhein - erlernen die Azubis ihren Beruf. Im Internat oder bei Hauseltern wohnen sie. In der Freizeit begleitet sie das CJD durch Aktivitäten mit seinen verschiedenen Kernkompetenzen, die für die Persönlichkeitsbildung eine Schlüsselrolle spielen: Sport- und Gesundheitspädagogik, Religionspädagogik, politische und musische Bildung. Sozialpädagogisch und psychologisch geschulte Mitarbeiter sind während der gesamten Ausbildungszeit immer für die Lehrlinge da. Somit werden nicht nur die schulischen und fachlichen Fähigkeiten gefördert, sondern der ganze Mensch mit seinen persönlichen und sozialen Kompetenzen. Die Ausbildung im CJD Berufsbildungswerk Niederrhein erfolgt im Auftrag der Agentur für Arbeit.

Das CJD Berufsbildungswerk Niederrhein als eine Einrichtung des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschlands e.V. versteht sich als ein von der christlichen Botschaft geprägtes Jugenddorf, das auf der Grundlage des christlichen Gottes- und Menschenbildes die ganzheitliche Förderung von jungen Menschen mit Behinderungen in der beruflichen Vorförderung und in der Ausbildung als oberstes Anliegen verfolgt.

Während ihrer Ausbildung besuchen sie die CJD Christophorusschule Niederrhein – Berufskolleg. Die Jugendlichen wohnen teilweise bei Hauseltern oder im Internat. Das Hauselternmodell auf der Pestalozzistraße ist einzigartig. Die Jugendlichen werden sozial- und freizeitpädagogisch begleitet. Das Ziel lautet, mit der bestandenen Abschlussprüfung vor den zuständigen Industrie-, und Handels-, Landwirtschafts- und Handwerkskammern, den Sprung in ein eigenverantwortlich gestaltetes Leben zu schaffen.

Das Ausbildungsgebäude
Das Dienstleistungszentrum
Der Wohnbereich
Das Berufskolleg